Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege

Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege 

Allgemeine Informationen über die Schulform 

Bildungsziel 

Aufgabe der einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege ist es: 

durch Vermittlung theoretischer und praktischer Grundkenntnisse im Bereich Versorgung und Betreuung von Menschen auf Berufe im hauswirtschaftlichen, sozialen und pflegerischen Bereich vorzubereiten. 

Außerdem bietet der Besuch dieser Schulform die Möglichkeit, Wartezeiten sinnvoll zu überbrücken, die sich vor Eintritt in eine schulische oder praktische Berufsausbildung ergeben. 

Aufnahmevoraussetzungen 

Aufgenommen werden kann, wer mindestens den Hauptschulabschluss erworben hat. 

Der Anmeldung beizufügen sind: 

  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Lebenslauf
  • Passbild 

Zum Schuljahresbeginn ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich, aus der hervorgeht, dass die Schülerin/der Schüler frei von ansteckenden Krankheiten ist. 

Abschlüsse und Berechtigungen 

Der erfolgreiche Besuch der einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege kann auf die Dauer der Berufsausbildung in den einschlägigen genannten Ausbildungsberufen angerechnet werden. 

Es besteht die Möglichkeit, die Klasse II der zweijährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft zu besuchen, wenn die Klasse der einjährigen BFS mit einem Notendurchschnitt von 3,0 bestanden wird. 

In der Klasse II besteht die Möglichkeit, den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss zu erwerben. 

Kostenbeteiligung 

  • Nahrungszubereitung:    15 € / Halbjahr
  • Material für Betreuung: 10 € / Halbjahr
  • Kopien:   10 € / Halbjahr

Stundentafel - Aufteilung der Lernfelder 

Unterrichtsfächer

Zahl der Wochenstunden

Deutsch / Kommunikation

Englisch / Kommunikation

Politik

Sport

Religion

 

 

9

Fachtheorie mit den Lernfeldern 

  • Die Berufsausbildung mitgestalten
  • Grundlegende Versorgungsleistungen ausführen
  • Ausgewählte Versorgungsleistungen erbringen und vergleichen
  • Komplexe Versorgungsleistungen gestalten und präsentieren
  • Personen individuell wahrnehmen und betreuen

 

 

 

9

Fachpraxis

mit den Lernfeldern (siehe Theorie)

 

 

18

Unterrichtsstunden pro Woche

 

36

Eine praktische Ausbildung von 160 Stunden (4 Unterrichtswochen) findet in einschlägigen Betrieben der Hauswirtschaft statt.