Zweijährige BFS Pflegeassistenz

Zweijährige Berufsfachschule Pflegeassistenz 

Das Ausbildungsziel 

In der Berufsfachschule Pflegeassistenz können Sie gleichzeitig mehrere Ziele erreichen: 

  • Sie können eine abgeschlossene Berufsausbildung als Pflegeassistent / Pflegeassistentin erwerben
  • Sie können mit entsprechendem Notendurchschnitt den Realschulabschluss und den erweiterten Realschulabschluss Sek. I erwerben
  • Sie können Ihre Allgemeinbildung verbessern
  • Sie können Ihre Chancen,
    • in der Heilerziehungspflege
    • in der Altenpflege
    • in der Krankenpflege und
    • in der Sozialassistenz mit dem 
    • Schwerpunkt Familienpflege 

eine Ausbildung anzuschließen, deutlich erhöhen. 

Eingangsvoraussetzung 

  • Hauptschulabschluss oder ein vergleichbarer Schulabschluss
  • Nachweis der persönlichen und gesundheitlichen Eignung

Die  Ausbildungsinhalte 

Im allgemeinbildenden Teil werden die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Sport und Religion mit ca. 9 Std. pro Woche unterrichtet. Darüber hinaus werden die Lernfelder 

  • „Arbeits- und Beziehungsprozesse“ mit 4 Std. ,
  • „Unterstützung des Menschen“ mit 9 Std.
  • „Pflege des Menschen“ mit 9 Std.

pro Woche unterrichtet. 

Weitere 2 Stunden stehen für „optionale Lernangebote“ zur Verfügung. 

Die praktische Ausbildung umfasst 960 Stunden in zwei Jahren. Das entspricht vier Blöcken zu sechs Wochen, die in Einrichtungen der Krankenpflege, der Altenpflege, der Familienpflege und der Heilerziehungspflege abgeleistet werden können. Mindestens ein Praktikum sollte im Bereich der Hauswirtschaft absolviert werden. 

Wer über die Berufsausbildung hinaus den Realschulabschluss erhalten möchte, muss die  allgemeinbildenden Fächer mindestens mit der Note  „ausreichend“ abschließen.  

Die abgeschlossene Berufsausbildung Pflegeassistenz mit Realschulabschluss ermöglicht den Einstieg in Klasse 2 der Altenpflegeausbildung. 

Wen wollen wir ansprechen? 

Die Berufstätigkeit als Pflegeassistentin / Pflegeassistent umfasst die Tätigkeit als Assistent in den Bereichen der Krankenpflege, der Altenpflege, der Familienpflege und der Heilerziehungspflege. 

Den Absolventinnen der Pflegassistenz stehen z.B. 

  • die Altenpflege
  • die Heilerziehungspflege
  • die Krankenpflege
  • die Physiotherapie 

aber auch alle anderen (nicht im sozialen Bereich angesiedelten) Berufsausbildungen offen. 

Von den Ausbildungsberufen, die im sozialen Bereich angestrebt werden können, sind bei uns an der Schule bereits die Altenpflege, die Sozialassistenz mit dem Schwerpunkt Familienpflege und die Ergotherapie vorhanden. 

Qualifizierte Kräfte, die im Bereich der Pflege ausgebildet sind, werden jetzt schon und in Zukunft noch mehr auf dem Arbeitsmarkt begehrt sein. 

Darum: Nur Mut! - Wer Interesse an der Arbeit mit Menschen hat, ist in dieser Ausbildung genau richtig!